Törggelestuben im Eisacktal: Unsere Geheimtipps Teil 1

Jetzt ist es endlich Herbst geworden, und was für ein prächtiger dazu! Herrlich warmen, sonnigen Tagen folgen lange Abende. Wer nicht mit der Ernte beschäftigt ist, nutzt diese Tage, um einen ausgedehnten Spaziergang zu unternehmen, vorbei an Feldern, Weingärten und Höfen. Der beste Abschluss für einen solchen Ausflug ist die Einkehr in einem kleinen Buschenschank, wo der Wirt die eigenen Produkte auf den Tisch bringt. Dort kann man den Tag gemütlich ausklingen lassen, sich an den Köstlichkeiten aus Küche und Keller erfreuen und die Zeit mit Freunden und Familie genießen.

Für alle, deren Neugier wir geweckt, oder schöne Erinnerungen wachgerufen haben, wollen wir heute einige besonders schöne Orte vorstellen – unsere Geheimtipps zum Törggelen im Eisacktal.

Johannserhof Bei Wanderungen entlang des Keschtnwegs ideal gelegen ist der Johannserhof in Villanders. Familie Brunner führt den Hof seit Generationen und bewirtschaftet neben ihm auch noch ein Weingut. Die heimelige Stube und das hervorragende Essen machen den Johannserhof zu einer beliebten Einkehr, die freundlichen Wirte lassen jeden Törggele-Abend auf dem Hof zu einer schönen Erinnerung werden.

https://www.facebook.com/johannserhof/ Foto: facebook.com

 

Hienghof In einer aussergewöhnlichen Lage befindet sich der Hienghof oberhalb von Klausen: der Traditionshof liegt mitten in den südexponierten Sonnenhängen im Herzen des Eisacktales und lässt einen traumhaften Blick auf das Kloster Säben, bekannt als Akropolis Tirols zu. Außerdem ist der Hienghof über unzählige verschiedene Wanderrouten zu erreichen und bringt ausgezeichnete, traditionelle Gerichte auf den Tisch.

Adresse: Leitach 60, 39043 Klausen, Foto: suedtirol.info

 

Buchnerhof Beim Buchnerhof in Lajen beeindruckt vor allem das heimelige und familiäre Ambiente und ganz besonders die alte Bauernstube, wie man sie heute nur noch selten findet. Dort finden nicht all zu viele Personen Platz, deswegen kann es schon auch mal sein, dass man eng aneinandergereiht auf einer Eckbank sitzt. Das stört dann aber selten, weil es den wahren Geist des traditionellen Törggelens wiedergibt - wo man schon auch mal die „Komfortzone“ verlassen muss und in das alte Bauernleben eintaucht.

Adresse: Ried 44, 39042 Lajen, Foto: Roter Hahn

Wo kehren Sie am liebsten ein? Wir sind gespannt auf Ihre Tipps!

Kommentare (0)